Europäische Mittelschule
Neue Wiener Mittelschule
Neustiftgasse

1070 Wien, Neustiftgasse 100
direktion@emsneustiftgasse.at
Tel: +43 1 526 1978, Fax-DW 210

Partner

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Europäische Mittelschule

Unsere Ziele

  • Sprachen lernen
  • Europäisches Bewusstsein entwickeln
  • Erziehung zu Toleranz und Weltoffenheit
  • Interkulturelles Lernen erleben
  • Integration leben
     
  • Informatik mit ECDL - „Europäischem Computerführerschein“

We emphasise

  • Foreign languages
  • European awareness
  • The development of tolerance and openness
  • Intercultural learning
  • Integration
  • Informatics with ECDL - "European computer driving licence"

Die politische und wirtschaftliche Entwicklung Europas fordert ein vermehrtes Ausmaß an Fremdsprachenkenntnissen, um in einer immer kleiner werdenden Welt persönliche und berufliche Kontakte zu Menschen mit anderer Muttersprache knüpfen zu können.

"One modern language in addition to the mother tongue should be studied in depth." In einer neuerlichen Resolution des Ministerkomitees wurde diese Empfehlung erweitert,    "... to promote the study and use wherever appropriate of less widely spoken languages, both those spoken by linguistic minorities within their national boundaries and those of the smaller European nations. The rich heritage of diverse languages and cultures in Europe is a valuable common resource, to be protected and developed. A major educational effort is needed to convert our diversity from an irritating barrier to communication into a source of mutual enrichment and understanding."

Insbesondere durch die Osteröffnung der letzten Jahre haben sich neue Möglichkeiten zur Intensivierung der kulturellen und wirtschaftlichen Kontakte zu den östlichen Nachbarländern Österreichs, Ungarn, Tschechien und Slowakei ergeben. Für die Jugend dieser Länder sollte ein Bildungsangebot geschaffen werden, das dieser Entwicklung gerecht wird. Durch die Neugestaltung Europas gewinnt Wien als kultureller, politischer und wirtschaftlicher Treffpunkt zwischen Ost und West immer mehr an Bedeutung. Es ist daher ein Anliegen des Stadtschulrates für Wien, einen effizienten Beitrag im schulischen Bereich zu leisten.

Im Sinne dieser Feststellung bietet der multilinguale Unterricht im Schulversuch Europäische Mittelschule Wien die Möglichkeit, dass eine andere Sprache als die Muttersprache der SchülerInnen zur Arbeitssprache wird und man eine Drittsprache aus dem europäischen Raum so weit beherrscht, um in ihr handlungsfähig zu sein. Zusätzlich bietet diese Schulform eine einmalige Chance, bei SchülerInnen der oben genannten Länder ein tieferes Verständnis für ein europäisches, grenzübergreifendes miteinander Leben und Arbeiten zu entwickeln.

Der Schulversuch Europäische Mittelschule Wien ist eine Weiterentwicklung des Gesamtkonzeptes VIENNA BILINGUAL SCHOOLING (VBS) im Bereich der Mittelstufe, das vom Kindergarten beginnend bis zur Matura geführt wird.

Seit 1992/93 gibt es in Wien bilinguale Volksschulen, derzeit 4 Standorte, seit 1994/95 eine bilinguale Mittelschule und seit 1996/97 eine bilinguale Handelsakademie. Der Beginn eines bilingualen Oberstufenrealgymnasiums ist für das Schuljahr 1998/99 vorgesehen.


Ausgehend von einer Schülerpopulation von multilingualen SchülerInnen, zum Beispiel SchülerInnen mit Muttersprache Deutsch, Englisch, Slowakisch, Tschechisch, Ungarisch, soll ein Bildungsangebot sichergestellt werden, das einerseits den SchülerInnen eine, dem österreichischen Lehrplan des Realgymnasiums bzw. den ungarischen, tschechischen und slowakischen Lehrplänen entsprechende Grundbildung gewährleistet, das andererseits aber auch Möglichkeiten bietet, Fertigkeiten in einer zweiten und dritten Sprache zu erwerben, die im Rahmen des herkömmlichen, schulischen Fremdsprachenunterrichts kaum vermittelt werden können.